Zweites Ausrufezeichen

Grafing gewinnt auch das zweite Topspiel - ein klares 3:0 gegen Jena. Schon am nächsten Wochenende kommen die Donau Volleys Regensburg in die Jahnsporthalle.



Es war ein rundum gelungener Abend, dieser Samstagabend in der Grafinger Jahnsporthalle. Viele Fans und Vereine sind der Einladung der Volleyballer gefolgt und sahen eine gut spielende Grafinger Mannschaft - die einen deutlichen Sieg gegen den Tabellenzweiten VSV Jena erspielte.

"Es ist wieder ein tolles Gefühl! Es werden immer mehr Zuschauer, nach dem Spiel bevölkern viele Kids und Jugendliche das Feld und spielen Volleyball, es wird gegessen und getrunken und als Krönung gewinnen wir auch noch das Spiel.", schmunzelt Grafings Teammanager Johannes Oswald.

Ein deutlicher 3:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten darf als weiteres Ausrufezeichen des jungen Grafinger Teams gewertet werden. Mit 25:20, 28:26 und 25:14 gingen alle Sätze an die Hausherren - einzig im zweiten Durchgang wurde es hinten raus nochmal spannend. "Da waren wir uns schon zu sicher - es stand schon 22:16. Aber das ist genau die Leistungssteigerung die ich in den letzten Wochen sehe, die Jungs können es zu Ende spielen und trauen es sich auch zu. Es ging hin und her, wurde unruhig, unterm Netz gabs Sticheleien, Jena hat versucht uns zu verunsichern, aber wir gewinnen trotzdem. Unabhängig davon, dass wir den Satz eigentlich früher zu machen müssen.", freut sich Oswald. Der dritte Satz wurde dann mit 25:14 sehr deutlich und Grafing konnte nach 69 Minuten den nächsten Dreier im Duell um die Playoff-Plätze feiern. Damit hat der TSV die Tabellenführung verteidigt.

Schon kommendes Wochenende steht das nächste Heimspiel an - dann sind die als Favoriten gehandelten Regensburger zu Gast in Grafing. Anpfiff wie gewohnt um 19:00 Uhr, der Abend wird abgerundet von einem Movimento Auftritt - alle freuen sich schon.