top of page

Zwei Punkte in Mimmenhausen


Adrian Gegenfurnter - sprunggewaltiger Block


In einem dramatischen Zweitligaspiel zwischen dem TSV Mimmenhausen und dem TSV Grafing behielt Grafing die Oberhand und sicherte sich mit starker Leistung einen beeindruckenden Sieg gegen einen guten Gegner und vor beeindruckender Kulisse.


Das Spiel begann gut für Grafing. Der erste Satz ging mit 17:25 an die Oberbayern, doch im zweiten Durchgang war Mimmenhausen stärker und konnte mit einem überdeutlichen 25:12 ausgleichen. Im Laufe des zweiten Satzes verletzte sich Grafings Mittelblocker Christian Seitz am Sprunggelenk. Jetzt war es ein ausgeglichenes Spiel, doch Mimmenhausen behielt im dritten Durchgang die Oberhand - 25:21.

Trotz diesen Rückschlägen blieb Grafing fokussiert und fightete weiter.

Die Spieler von Mimmenhausen, angeführt von Jonas Hoffmann, zeigten herausragende Leistungen, die den TSV Grafing vor einige Herausforderungen stellten.

Der TSV Grafing ließ sich jedoch nicht unterkriegen und setzte auf eine starke Mannschaftsleistung, angeführt von Janik Sambale, der als MVP des Spiels glänzte. Sambale zeigte nicht nur seine Fähigkeiten im Angriff, sondern brillierte auch in der Abwehr und trug maßgeblich zum Erfolg seines Teams bei.

Mit 23:25 ging Satz vier an Grafing und damit musste die Entscheidung im Tiebreak fallen.


Dieser war an Dramatik kaum zu überbieten - die Zuschauer feuerten ihr Mimmenhausener Team lautstark an, die Heimmannschaft ging früh in Führung, doch die Gäste ließen nicht locker. Grafing kam ran und drehte das Spiel. 17:19 ist der Schlusspunkt einer langen und intensiven Partie zweiter Mannschaften auf Augenhöhe.


Mit diesem Sieg sicherte sich Grafing zwei wertvolle Punkte für die Tabelle. Gleich im Anschluss an das Spiel machte sich das Team auf den Weg ins Hotel nach Friedrichshafen für das nächste anstehende Match - am Sonntag geht es um 16:00 Uhr gegen die Youngstars Friedrichshafen.


Comentarios


bottom of page