Zu Hause gegen Mainz

Der TSV Grafing trifft im zweiten Heimspiel der Saison am Samstagabend ab 19:00 Uhr auf die TGM Mainz-Gonsenheim. Die Bärenstädter wollen die nächsten Punkte einfahren.

Nach der Niederlage in Dresden sind die Grafinger dieses Mal wieder mit einem vollen Kader am Start und wollen gegen Mainz gewinnen. "In der Jahnsporthalle haben es alle Teams schwer, das musste auch Gotha spüren - jetzt wollen wir nachlegen und vor heimischem Publikum die nächsten Punkte holen.", fordert Teammanager Johannes Oswald. Die Mainzer sind schlecht in die Saison gestartet und konnten in den vergangenen drei Spielen nur einen Satz gewinnen, doch davon werden sich die Grafinger nicht täuschen lassen. "Ein schlechter Start heißt gar nichts, sie haben ähnlich wie wir viele neue Spieler die sich erst finden müssen. Aber das kann sehr schnell gehen und in der Zweiten Liga ist jedes Spiel eine Herausforderung - jeder kann jeden schlagen. Wir wissen auch noch nicht so genau wo wir stehen und konzentrieren uns auf unsere Aufgaben. Eine echte Einordnung wird es wohl erst Ende November geben.", mahnt Oswald.

Die Fans dürfen sich auf ein hochmotiviertes junges Grafinger Team freuen und es gibt endlich auch wieder die Volleywurst. Weiterhin gelten die 3G-Regeln und Maskenpflicht in der gesamten Halle. Tickets gibt es sowohl online, als auch an der Abendkasse.

An der Seitenlinie kommt es zum Duell zweier Beacher und Spielertrainer. Manuel Lohmann - achtmaliger Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften Beach auf Seiten der Mainzer und Benedikt Doranth - mit drei Teilnahmen auf Seiten der Grafinger. Die beiden kennen sich gut und in diesem Jahr führen sie jeweils ein sehr junges Team in der Zweiten Liga. Man darf gespannt sein, wer sich zuerst das Trikot überstreift und auf dem Feld eingreift.