Zschopau zu Gast in Grafing

Zum zweiten Heimspiel der Saison kommt der Volleyballclub Zschopau in die Grafinger Jahnsporthalle. Anpfiff gegen die Sachsen ist um 19:00 Uhr.


Die Volleyballer des TSV Grafing konnten ihre ersten beiden Saisonspiele gewinnen, dem mühsamen und nervösem Heimspielauftakt gegen Schwaig (3:2) folgte ein deutlicheres 3:1 gegen den VCO München. Damit stehen die Bärenstädter nach zwei Spielen mit fünf Punkten da. Doch wie sind die Ergebnisse einzuordnen und die Leistung des jungen Teams? "Wir spielen im Oktober noch drei Heimspiele und ein Auswärtsspiel, dann sehen wir wo wir stehen. Aber für uns viel wichtiger als der Tabellenplatz ist die Entwicklung - als Team, aber auch der einzelnen Spieler individuell. Ab jetzt sind die jungen Spieler sowohl in der Herren 2, als auch in der Herren 1 spielberechtigt. Damit erhöhen sich unsere Möglichkeiten und die Aufstellungsvarianten. Ich bin guter Dinge - Wir wollen in der Hauptrunde unter die ersten drei Mannschaften kommen um Playoffs zu spielen, dazu müssen wir vier Teams hinter uns lassen.", meint Grafings Teammanager Johannes Oswald vor der Partie gegen die Sachsen.

Diesmal steht am Spieltag das Thema Nachhaltigkeit im Fokus, der Grafinger-Fair-Laden stellt sich vor und es warten tolle Gewinnspielpreise auf Euch. Nachhaltigkeit ist ein großes Thema, die Grafinger Volleyballer interpretieren es in zwei Richtungen. Gute Jugendarbeit für langfristigen und stetigen Erfolg und möglichst kleiner Einfluss des eigenen Handelns auf die Natur.

Größter Schritt ist hier die Teamausstattung - gemeinsam mit Reset Sports gehen die Grafinger seit vergangener Saison mit fairer und recycelter Kleidung als Vorbild voran. "Die Verbindung ist unser ehemaliger Spieler und Mitbegründer von Reset Sports Tim Noack. Es ist ein gutes Projekt und ich bin stolz, dass wir hier vorangehen." Tim Noack freut sich: "Sport und Nachhaltigkeit sind für mich super eng vernetzt und jetzt die Möglichkeit zu haben in meiner Lieblingssportart in der Breite etwas für die Umwelt und die sinnvollere Nutzung und Wiederverwendung von Kunstfasern zu tun, reizt mich enorm!"

Aus sportlicher Sicht erwarten die Grafinger ein schweres Spiel gegen unangenehme Gegner. Zschopau spielt seit vielen Jahren Dritte Liga und die erfahrene Mannschaft aus dem Erzgebirge hatte mit Friedberg, Jena und Regensburg die vermeintlich stärksten Auftaktgegner, damit fällt auch hier die Einordnung der Niederlagen schwer. Grafings Coach Heiko Roth sieht den Fokus auf der eigenen Leistung: "Aufgrund einiger Ausfälle konnten wir diese Woche nur eingeschränkt trainieren. Wir müssen gut ins Spiel finden und uns auf unsere Leistung konzentrieren, gemeinsam mit den Fans im Rücken möchte ich den nächsten Sieg einfahren."

Tickets gibt es auf fightingbayrisch.org und an der Abendkasse.