Unvollendeter Kampf

Grafings Bundesligavolleyballer verlangen dem Meisterschaftsfavoriten Karlsruhe alles ab, fahren am Ende jedoch ohne Punkt nach Hause. Am 30.10. kommt der SV Schwaig in die Grafinger Jahnsporthalle.



Nach genau zwei Stunden Spielzeit haben sich schlussendlich die favorisierten Karlsruher mit 3:1 (21:25, 25:20, 25:17, 30:28) gegen das junge Grafinger Team durchgesetzt. Es war eine spannende, emotionale und nervenaufreibende Partie. "Die sind ganz schön geschwommen. Als hoher Favorit haben sie sich dann doch durchgesetzt, aber wir waren nah dran ihnen einen Punkt abzunehmen - den hätten wir uns auch verdient gehabt. Ich freu mich schon jetzt auf das Duell im Januar.", meint Grafings Manager Johannes Oswald nach der Partie. Karlsruhe gilt als Favorit für die Meisterschaft und so können die Grafinger mit der Leistung und dem Kampfgeist zufrieden sein - mit der Punkteausbeute nicht ganz.

Kommenden Samstag am 30.10.2021 geht es um 19:00 Uhr gegen den SV Schwaig. Tickets gibt es hier.