top of page

Puck meets Volleyball



Das "kleine" Grafing ist große Sportstadt und am Wochenende gibt es für alle Spitzensportfans gleich zwei Leckerbissen mit einem Ticket. Bayernliga-Eishockey und Bundesliga-Volleyball.

Am Freitag lädt der EHC Klostersee ab 20:00 Uhr zum Heimspiel gegen Miesbach ein. Bei den EHC´lern ist man mit noch fünf verbleibenden Hauptrundenspielen mitten in der Crunshtime um die direkten Playoffplätze. Bei einem Sieg gegen den aktuell drittplatzierten TEV Miesbach könnten die Rot-Weißen als Vierter einen riesen Schritt Richtung Playoffs und vielleicht sogar Richtung Heimrecht machen. Hinten dran lauern natürlich noch Mannschaften, die Grafing gerne in den unbeliebten Pre-Playoffs sehen wollen, in denen bei Verlust statt Playoffs die Abstiegsrunde warten würde. Es ist noch alles offen in der Liga und von daher ist Spannung pur vorprogrammiert.


Der EHC Klostersee bietet für das Spitzenspiel der Eishockey-Bayernliga Tabellenvierter gegen -dritter an diesem Freitagabend gegen den TEV Miesbach (Spielbeginn 20 Uhr) in Kooperation mit der Volleyballabteilung des TSV Grafing ein „Kombi-Ticket“ an. Soll heißen: Die Eintrittskarte für das Heim-Derby der Rot-Weißen in der Wildbräu-Arena hat auch Gültigkeit für den Auftritt der Grafinger Zweitliga-Volleyballer am Tag darauf gegen die Barock Volleys MTV Ludwigsburg (Samstag, 19 Uhr, Jahnsporthalle).


Am Samstagabend 19:00 Uhr empfängt der TSV Grafing die Gäste aus Ludwigsburg. Die Randstuttgarter haben sich in der Winterpause personell verstärkt und mit einem Sieg gegen den Aufstiegsaspiranten Rottenburg für Furore gesorgt. Grafing konnte das Auswärtsspiel in Delitzsch für sich entscheiden und damit ebenfalls mit einem Sieg in die Rückrunde starten. Ludwigsburg steht mit sieben Punkten auf dem ersten Abstiegsplatz und ist damit Referenzgröße für den Klassenerhalt. Grafing hat 17 Punkte nach 12 Spielen und steht damit aktuell auf Platz neun. "An diesem Samstagabend wollen wir gemeinsam mit lautstarker Unterstützung einen wichtigen Schritt zum Minimalziel Klassenerhalt machen - es ist quasi ein Sechs-Punkte-Spiel, wobei der Druck klar bei den Gästen liegt. Ich hoffe auf viel Unterstützung der Eishockeyfans und aller Grafinger Sportfans.", freut sich Grafings Teammanager Johannes Oswald.

Sportlich wollen die Volleyballer auf die Leistung in Delitzsch aufbauen und sich nochmal steigern. So meint Grafings Headcoach Heiko Roth zu Beginn der Trainingswoche: "Wir waren in allen Elementen besser als vor Weihnachten - jetzt liegt der Fokus auf Ludwigsburg.".

Tickets Volleyball: Abendkasse an der Jahnsporthalle (Kapellenstraße 19, 85567 Grafing) oder online: fightingbayrisch.org












Comentarios


bottom of page