top of page

Playoffs gesichert

Der TSV Grafing kehrt mit sechs Punkten aus Jena und Zschopau zurück. Damit ist die Qualifikation zu den Playoffs in trockenen Tüchern.



Das erste Saisonziel ist erreicht. Grafing hat sich für die Playoffs qualifiziert und damit den Abstieg schon vor Weihnachten abgewendet. "Auch wenn das als Absteiger aus der Zweiten Liga komisch klingt, aber unser oberstes Ziel war der Nichtabstieg. Als junges Team in einer neuen Liga muss man erstmal kleinere Brötchen backen. Umso beeindruckender ist die Entwicklung des Teams und der aktuelle Tabellenplatz.", freut sich Grafings Teammanager Johannes Oswald.

Sowohl in Jena am Freitagabend, als auch in Zschopau am Samstagabend konnte der TSV überzeugen und drei Punkte einfahren.

In Jena siegte Grafing mit 0:3 (20:25, 24:26, 16:25), in Zschopau mit 1:3 (26:24, 13:25, 23:25, 22:25). Entscheidend für das erfolgreiche Wochenende war der Wille. Sowohl der enge zweite Satz in Jena, als auch die Durchgänge drei und vier in Zschopau konnte Grafing noch gewinnen. Das Ende des vierten Satzes in Zschopau verdeutlicht die Entwicklung des Teams. Trotz 21:18 Rückstand geht der Satz danke einer Punkteserie mit 22:25 an die Gäste, die sich damit die wichtigen drei Punkte sichern.

Die Plätze 1 bis 3 qualifizieren sich für die Playoff-Runde und spielen im Frühjahr gegen die ersten Drei der anderen Gruppe. Bisher sind sicher qualifiziert: TSV Grafing, TSV Friedberg, VGF Marktredwitz und VC Eltmann. Für Jena oder Regensburg, Leipzig oder Eibelstadt gibt es jeweils noch eine Möglichkeit.

Für den TSV Grafing geht es damit im kommenden Heimspiel gegen den TSV Friedberg um sehr viel. Tabellenführung, gute Ausgangslage in den Playoffs und natürlich auch um den Derbysieg gegen die Randaugsburger.


Kommentarer


bottom of page