Nur das Derby

Das kommende Heimspiel gegen Friedrichshafen wurde von der Liga abgesagt, damit liegt der Fokus auf dem Auswärtsspiel am Samstagabend in Mühldorf.


Gemäß Bundesspielordnung steht Friedrichshafen die Spielverlegung bei Abstellung von Nationalspielern zu, daher muss das geplante Heimspiel vom Sonntag den 10.04. 15:30 Uhr ausfallen. "Die Jugendarbeit ist quasi zu gut, sie müssen so viele Spieler an die Nationalmannschaft abgeben, dass sie nicht mehr genügend Spieler haben. Für uns ist es extrem ärgerlich, wir haben uns sehr auf die Rückkehr der Fans gefreut. Es wäre der erste fast normale Heimspieltag gewesen, ohne Maske und ohne größere Kontrollen. Außerdem haben wir zum Sponsorentreffen eingeladen. Es passt zu der unruhigen Saison, aber es hilft ja auch nichts.", meint Grafings Teammanager Johannes Oswald.

Auch für das Grafinger Team kommt die Spielverlegung zur Unzeit, nach dem Sieg gegen Schwaig - wollten alle doppelt nachlegen. Jetzt gibt es dazu nur eine Chance. "Wir konzentrieren uns auf das Spiel in Mühldorf und holen beim Heimspiel in zwei Wochen gegen Freiburg alles nach.", so Oswald.

Mühldorf hat schlechte Erinnerungen an das Hinspiel in Grafing, nach langem Kampf hieß es am Ende 3:2 für Grafing. Die Innstädter sprechen von Revanche und selbstverständlich erwarten alle ein emotionales und umkämpftes Spiel. Mühldorf ist aufgrund der Tabellensituation der Favorit, sie konnten die Hälfte ihrer Spiele gewinnen, aber Grafing hat beim Sieg in Schwaig viel Selbstvertrauen getankt. "Wenn man was Positives aus der Spielverlegung ziehen möchte - wir können am Samstag alles reinwerfen, denn auch unser Kader ist aufgrund von Verletzungen, Corona und Sportpausen gebeutelt. Der Sieg in Schwaig war wichtig und auch befreiend.", freut sich Oswald auf das Spiel.

Das Auswärtsspiel in Mühldorf wird wie gewohnt auf sportdeutschland.tv übertragen und das Team freut sich sicher auch über einige Fans im nahen Mühldorf. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr.