top of page

Grafing in Leipzig

Nach zwei freien Wochenenden geht es für Grafings Bundesligavolleyballer wieder auf Auswärtsfahrt. Diesmal auf dem Programm: Abendspiel in Leipzig. Samstagabend um 20:00 Uhr geht es in der sächsischen Unistadt los.




Das Leipziger Team ist eine Wundertüte, die Mannschaft besteht aus einer erfahrenen Achse ergänzt mit jungen hochtalentierten Spielern. Der Mitaufsteiger der Grafinger belegt nach 19 Spielen mit 25 Punkten Rang 9 und ist damit einen Punkt vor dem TSV Grafing. "Wir hatten eine längere Pause, die war sicher für den ein oder anderen Körper gut, aber selbstverständlich eher schädlich für den Spielrhythmus. Unser Ziel ist klar, wir fahren selbstbewusst und entschlossen nach Sachsen. Wir wollen das Spiel gewinnen und uns in der Tabelle vor die Leipziger setzen.", erwartet Grafings Teammanager Johannes Oswald ein spannendes und ausgeglichenes Spiel.

Auch rechnerisch kann sich dieses Wochenende der Klassenverbleib entscheiden. Ludwigsburg hat einen Rückstand von 13 Punkten und spielt am Samstag in Schwaig. Wächst der Punkteabstand auf 15 Punkte an, hat der TSV fünf Spieltage vor Schluss schon Grund zum Feiern. Aus dem Mannschaftsumfeld hört man von Übernachtungsplänen in Leipzig, aber selbstverständlich liegt der Fokus auf dem Abendspiel in Leipzig. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr und das Spiel wird wie gewohnt auf sportdeutschland.tv übertragen.

Auch wenn das Spiel gegen Eltmann schon länger her ist, eine direkte Auswirkung hat der emotionale Fight gegen den Spitzenreiter auch auf das Auswärtsspiel. Headcoach Heiko Roth wird die Reise nicht mit antreten - er wurde für ein Spiel gesperrt. "Ich will das nicht weiter kommentieren. Jeder in der Halle hat die Emotionen auf beiden Seiten gesehen - wir müssen die einseitige Schiedsrichtersicht akzeptieren. Ich freue mich auf die Auswärtsfahrt und werde das Spiel gemeinsam mit unserer Co-Trainerin Kaytlin Schuhmann coachen.", so Oswald.

Comments


bottom of page