Ein letztes Mal

Vor Weihnachten muss der TSV Grafing zu den Blue Volleys Gotha nach Thüringen. Dort wartet auf Grafings Bundesligavolleyballer ein sehr schwerer Gegner.


Die Hinrunde ist abgeschlossen, dennoch haben die Zweitligavolleyballer einen weiteren Spieltag vor sich - bevor es in die verdiente Weihnachtspause geht. Und dieser hat es in sich, es geht auf die lange Auswärtsreise nach Gotha. In der fünftgrößten Stadt Thüringens wartet ein schwerer Gegner auf die Bärenstädter.

Im Hinspiel konnte der TSV Grafing überraschender Weise noch mit 3:2 (25:27, 19:25, 25:18, 25:21, 15:13) gewinnen und dabei einen 0:2 Satzrückstand umbiegen. Als Meisterschaftsanwärter gestartet stehen die Thüringer mittlerweile mit 24 Punkten auf dem vierten Platz und versuchen Anschluss an die Spitze zu halten. "Wir sind der klare Underdog, gerade zu Hause sind die Gothaer sehr stark. Aber wir werden uns auf unsere Stärken konzentrieren, geduldig und gleichzeitig mutig spielen und haben das Ziel vor Weihnachten noch zu punkten.", gibt Grafings Teammanager Johannes Oswald die Linie für das junge Team vor. Nach kurzer Weihnachtspause liegt der Fokus dann auf den Spielen im neuen Jahr. Gleich zu Beginn am 15.01. kommt es im Heimspiel zum Duell mit Dresden, ein ganz wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Das Spiel wird live auf sportdeutschland.tv übertragen - Aufschlag ist um 19:00 Uhr.