Befreit Aufgespielt

Aktualisiert: 6. Apr.

Mit 0:3 gewinnt der TSV Grafing auswärts gegen den Tabellenvierten SV Schwaig - ein emotionales Ausrufezeichen. Kommendes Wochenende steht das nächste Derby an.



"Sie können es doch!", "Na siehste!", "Was war das?" - so oder so ähnlich haben sich alle Grafinger Volleyballfans am Samstagabend gefreut. Es war eine lange Durststrecke die das junge und von äußeren Umständen wie Verletzungen, Corona und Co. arg gebeutelte TSV Grafing-Team.

Nach neun sieglosen Spielen spielte die Mannschaft gegen spielstarke Schwaiger frei auf - warf Emotion und Power in jeden Ballwechsel und belohnte sich endlich für die Leistung! Wiedermal mit einigen Ausfällen und damit dünner Personaldecke reiste die Mannschaft gen Nürnberg. Und gleich zu Beginn der Partie - der erste Schreckmoment. Kapitän Florian Krenkel musste beim Spielstand von 2:1 vom Feld, für ihn kam Daniel Kirchner. Doch Grafing lies sich diesmal nicht aus der Ruhe bringen, ebenso von zwischenzeitlichen Punkteserien der Heimmannschaft.

Die Spieler blieben fokussiert und rissen das Spiel an sich.

Am Ende steht ein 0:3 (22:25, 21:25, 21:25) und damit ein eindrucksvoller 3 Punkte Sieg zu Buche.

"Das hat extrem gut getan und ich freue mich für die Jungs - sie haben nie aufgesteckt und sich endlich belohnt!", freut sich Teammanager Johannes Oswald und schiebt nach: "Wir haben kommendes Wochenende zwei Spiele, da wollen wir an die Leistung anknüpfen und wieder alles in die Waagschale werfen."

Am Samstagabend geht es zum nächsten Bayerischen Derby nach Mühldorf, Anpfiff ist um 19:00 Uhr.

Das Sonntagsspiel muss leider verschoben werden. Die Gäste aus Friedrichshafen sind aufgrund einer umfangreichen Jugendnationalkader-Maßnahme nicht spielfähig - Termin folgt.