top of page

Auftakt Daheim

Grafings Volleyballer spielen wieder Zweite Liga und freuen sich auf das erste Kräftemessen mit dem GSVE Delitzsch. Am Sonntag 15:30 Uhr in der Jahnsporthalle.


Philipp Küchenhoff beim letzten Zweitligaduell gegen Delitzsch

Nach nur einem Jahr Drittklassigkeit ist der TSV Grafing zurück in der zweithöchsten Spielklasse. "Der Umbruch war hart, aber wir sind unseren Weg mit eigenen Spielern und jungen Talenten weitergegangen - jetzt spielen wir wieder Zweite Liga und wollen uns hier erneut beweisen.", freut sich Grafings Teammanager Johannes Oswald. Für ihn ist es fast schon Routine, dennoch ist die Anspannung vor dem ersten Heimspieltag zu spüren. "Ich gehe in meine elfte Saison als Teammanager und damit sind es schon weit über 100 Heimspiele, aber der erste Spieltag ist immer besonders. Es gibt neue Auflagen der Liga und auch wir haben den Aufstieg für viele kleinere und größere Änderungen genutzt. Die Zuschauer werden es am Sonntag sicher merken."


Der erste Heimspieltag ist natürlich auch die erste Standortbestimmung für das neue Team. Außenangreifer Philipp Küchenhoff meint: "Wir sind heiß auf das erste Spiel der Zweitligasaison. Delitzsch hat eine relativ neue Truppe und auch wenn sie den Vorteil haben schon am Samstag in Friedrichshafen ihr erstes Spiel zu absolvieren, erhoffen wir uns gute Chancen für einen erfolgreichen ersten Spieltag." Die Sachsen sind keine Unbekannten in Grafing: "Ich kann mich an viele spannende und teilweise hitzige Duelle erinnern, ich erwarte ein enges, spannendes und umkämpftes Spiel. Das müssen wir annehmen und gemeinsam mit unseren Fans in die Liga finden.", meint Oswald und freut sich auf das erste Heimspiel.


Eine Änderung der Liga ist der Livestream. Die Übertragung läuft zwar weiter über sportdeutschland.tv, ist aber hinter einer Pay-Schranke.

Anpfiff ist am Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr in der Jahnsporthalle Grafing.

Tickets gibt es wie gewohnt auf fightingbayrisch.org.



Comments


bottom of page