top of page

Der nächste Brocken

Der TSV Grafing ist am 10.02. um 19:30 Uhr beim SV Schwaig gefordert - das nächste Duell gegen ein Topteam steht somit in Mittelfranken an.



Für das Grafinger Bundesligateam stehen noch neun Partien in dieser Saison auf dem Programm. Die Fans und Spieler dürfen sich auf noch fünf Heimspiele freuen, das nächste am 24.02. gegen Eltmann - doch davor geht es zweimal auf die A9. Am kommenden Samstag den 10.02. ca. 200 km zum SV Schwaig in der Nähe von Nürnberg und eine Woche drauf am 17.02. knapp 500 km nach Dresden.


Die Schwaiger mussten sich verletztungs- und krankheitsbedingt trotz sehr guter Hinrunde zuletzt aus dem Meisterschaftsrennen verabschieden. 3 Niederlagen in der Hinrunde, stehen schon jetzt 3 Niederlagen in der Rückrunde gegenüber. Dennoch zählt der SV Schwaig zu den Topteams der Liga und das schon seit Jahren. Grafings Teammanager Johannes Oswald meint dazu: "Schwaig gegen Grafing, das sind immer gute Spiele mit viel Emotion und Leidenschaft. Die Schwaiger sind sehr stabil und schaffen es seit Jahren den Kern der Mannschaft zusammenzuhalten und gezielt zu ergänzen. Gestandene Spieler wie Yannick Klement, Florian Tafelmayer und Michal Dzierwa - um nur drei zu nennen, zählen seit Jahren zu den Leistungsträgern und integrieren die jungen Spieler sehr gut. Sie haben eine sehr gute Mischung im Kader und ich gehe leider davon aus, dass sie gegen uns wieder alle fit sind." Ob sich das Grafinger Lazarett ebenfalls langsam leert ist unter der Woche noch nicht absehbar, die Trainingsbeteiligung steigt langsam an, aber ob es schon zu Spieleinsätzen reicht, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Das Spiel wird wie gewohnt live bei sportdeutschland.tv übertragen.

Comments


bottom of page