Am Livestream gegen Mühldorf

Unter normalen Umständen ein Garant für eine volle Halle - das Oberbayernderby Grafing gegen Mühldorf kann am Samstagabend ab 19:00 Uhr nur per Stream verfolgt werden.



"Ich sehe bei einer Veranstaltung mit Zuschauern einen Widerspruch zu der Entscheidung des BVV die Spiele unterhalb der Regionalliga erstmal bis ins neue Jahr zu unterbrechen. Auch unsere Regionalligamannschaft hat eine Verlegung der Spiele ins neue Jahr beantragt. An diesem Samstag hätte die Damen 1 ebenfalls ein Heimspiel gehabt, die dürfen erstmal gar nicht mehr spielen. Aber am Abend zum Zuschauen sollen sie dann kommen? Das macht keinen Sinn. Wir sind froh, dass wir einen Livestream über sportdeutschland.tv anbieten können und freuen uns hier über jeden Fan vor den Bildschirmen.", begründet Grafings Teammanager Johannes Oswald die Entscheidung auf Zuschauer in der Halle zu verzichten.

Für alle Spieler, Betreuer und Helfer gilt die sogenannte 2GPlus-Regelung, es haben also nur Genesene und Geimpfte, die zusätzlich einen negativen Test vorweisen können Zugang.

Sportlich geht es für Grafing im Kampf um den Klassenerhalt um wichtige Punkte und darum die gute Form der letzten Wochen zu bestätigen und in Punkte umzuwandeln. Die Verletztenliste ist etwas geschrumpft und so geht das Grafinger Team zuversichtlich und motiviert in die Partie. Die Gäste aus Mühldorf konnten fünf ihrer neun Saisonspiele gewinnen und stehen damit aktuell auf dem achten Tabellenplatz. Alle Beteiligten erwarten ein spannendes und hitziges Duell.

Für Grafing ist es in diesem Jahr das letzte Heimspiel - wie es im Januar bezüglich Zuschauern weitergeht, muss sich zeigen. Erstmal heißt es Livestream auf sportdeutschland.tv, auch für die vor Weihnachten noch kommenden schweren Auswärtsaufgaben gegen Freiburg und Gotha.